Ein bisschen was über Meuti

Hallo, liebe Besucher*in! Ich bin Meuti, mit bürgerlichem Namen Mario Bechtold, Sternzeichen Fische und in der Regel ein stiller, besonnener und optimistischer Zeitgenosse.

Ich liebe romantische Spaziergänge im Wald und… ach, nein. Beschränken wir uns vielleicht doch lieber auf das Wesentliche.

Die Berufswelt

Nach einer fast 20-jährigen Etappe als Erzieher habe ich Ende 2016 den wagemutigen Schritt gemacht und mich beruflich komplett umorientiert. Als Referent der Bundesleitung im Bund der Pfadfinderinnen und Pfadfinder e.V. (BdP) konnte ich mein Hobby fortan zum Beruf erklären und meinen Horizont in einem waschechten Bürojob im Bundesamt des BdP öffnen und erweitern.

Ein Abschiedslied im BdP-Bundeszentrum | Foto von Paavo Blåfield

Leider lief der Vertrag nur über drei Jahre, so dass ich seit dem Corona-Jahr 2020 die ganz andere Seite der Arbeitswelt kennenlernen darf – die Erwerbslosigkeit. Der oben schon erwähnte Optimismus hilft mir in dieser doch manchmal schwierigen Situation aber ganz gut dabei, trotzdem nach vorne zu blicken. So bin ich guter Dinge, dass dieser Abschnitt bald um einen neuen Job im Bereich der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit ergänzt werden kann.

Die Pfadfinderei

Der Pfadfinderei bin ich indes natürlich erhalten geblieben. Schließlich war ich schon als Mini-Meuti mit acht Jahren ein treues BdP-Mitglied und bin im Hanauer Pfadfinderstamm Wildwasser groß geworden. Mit zunehmendem Alter hab ich hier dann auch Verantwortung übernommen und habe unter anderem gut zehn Jahre lang die „Wölflinge“ als Gruppenleiter unter meine Fittiche genommen. Den Höhepunkt meiner dortigen „Karriere“ bildete dann wohl meine Zeit als Stammesführung, die ich gemeinsam mit meinen Stellvertretern Jonas und Fabi sehr genossen habe.

Ein altes Bild, ein junger Meuti

Heute liegt mein Aufgabenbereich eher in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Stammes. Neben der Erstellung und Pflege der (oben verlinkten) Homepage bin ich außerdem für die Vermietungen unseres Stammesheimes an Kinder- und Jugendgruppen zuständig und stehe allen, die es hören wollen, immer gerne mit Rat und Tat zur Seite. Über 30 Jahre Pfadfinden sind eben schon durchaus auch ein Quell an Erfahrungen und Expertise.

Die Pfadfinderei hat mein Leben sicherlich mehr geprägt als alles andere. Dieses sentimentale Fass mache ich jetzt aber nicht auf. Wenn euch das interessiert, könnt ihr euch gerne mit mir am Lagerfeuer über all die unvergesslichen Erlebnisse und Momente unterhalten. Voraussetzung dafür ist, dass ich die Gitarre dann aber auch Mal kurz weg lege. Das Singen, vor allem am Feuer, zählt nach wie vor zu einer meiner liebsten Beschäftigungen.

Und sonst so?

Ihr seht es, wenn ihr euch durch die Seiten klickt – ich bin ein sehr vielseitiger Mensch. Neben der Musik, zählen auch die Fotografie, Videodreh und -schnitt und hin und wieder auch ein wenig Poesie zu meinem „täglich Brot“. Wo andere eine Geburtstagskarte kaufen, mache ich die lieber komplett selbst. Dabei helfen mir meine Kreativität und meine über die Jahre antrainierten fundierten Kenntnisse in Indesign, Photoshop und Co.

Um nicht auf der Stelle stehen zu bleiben, halte ich mich über neue Entwicklungen im Bereich Computer, Social Media und Creative Publishing auf dem Laufenden und entdecke so auch immer wieder neue Themenbereiche, für die ich mich begeistern kann. Eine Ausnahme sei an dieser Stelle erwähnt: Mit Tik Tok werde ich mich wohl nicht anfreunden. Aber ich habe sowieso noch nie gerne getanzt.

Hier seht ihr mich zum Abschluss ausnahmsweise auch Mal ohne Klufthemd und Halstuch. Ich hoffe, ihr könnt euch nun zumindest ein kleines Bild von mir machen. Wenn ihr Fragen habt oder Anregungen zu Meutis Block loswerden möchtet, scheut euch nicht, mir eine Email zu schreiben.
Genauso gerne könnt ihr natürlich die Kommentarfunktion zu allen Beiträgen auf der Homepage nutzen. In jedem Falle: Viel Spaß bei eurem Besuch!

Euer